KÜNSTLER-ECHOS

Spendenaufruf Ukraine 2022

Den Rest aus dem «Ermutigungsfonds Corona» konnten wir zusammenlegen mit den Spenden für notleidende ukrainische Künstler. Wir sind weiterhin dankbar für jede Spende, die wir sofort und unbürokratisch weiterleiten.

Drei ukrainische MusikerInnen konnten dank unserer Unterstützung am Sommerinstitut von Crescendo im Juli 2022 teilnehmen.
V. M. (Viola) aus der Ukraine berichtet:
Bisher konnte ich noch kaum Meisterkurse besuchen, obwohl ich sie für mein Studium brauche. Ich erwartete einen grossen Konkurrenzkampf, bei dem ich mich würde beweisen müssen. Aber schon bei der Ankunft kam ein Mann auf mich zu und sagte: „Ah, du bist V. M. ? Willkommen!“ Ich stellte gleich einige Fragen, die er geduldig beantwortete. Erst später erfuhr ich, dass es Tamás, der Direktor des Instituts war. Er hätte doch sicher noch sehr viel anderes Dinge zu tun gehabt als sich mit mir zu unterhalten. Sehr schnell merkte ich dann: Hier kümmert sich jeder um den anderen. Ich kam mit der Bratsche, um Kurse zu nehmen. Aber ich fand viel mehr als das: Eine wunderbare Gemeinschaft mit den Dozenten und den Kollegen. Mit den anderen aus der Ukraine, die kommen konnten, bin ich so dankbar dafür. Ich konnte viel studieren, aber auch beten und dann einfach mit meinen Freunden und meiner neuen Familie zusammen sein. Ja, ich habe in diesen zwei Wochen sehr viel geweint, aber auch sehr viel gelacht. Das hat mich glücklich gemacht, und ich möchte gern wiederkommen.

Ende Juni konnten drei in die Schweiz geflüchtete ukrainische Kunst- und Architekturschaffende eine Woche in der Casa dell’Arte Rasa verbringen. Der Aufenthalt wurde durch den Unterstützungsfonds von ARTS+, den Verein Casa dell’Arte Rasa sowie Privatpersonen finanziert. Unsere ukrainischen BerufskollegInnen waren sehr dankbar für den inspirierenden Aufenthalt.


Ermutigungsfonds Corona 2021

Wir wollen euch die Feedback nicht vorenthalten, das Dankeschön richtet sich an alle Spender, die während der Corona-Pandemie Kunstschaffende aus dem ARTS+ Umfeld unterstützt haben:


Liebes ARTS+ Team
Herzlichen Dank für eure grosszügige Unterstützung! In diesen leeren Winterwochen, wo noch niemand weiss, wie es weitergehen wird, ist dies eine grosse Ermutigung! Finanzielle Sorgen können so drücken, dass die Kreativität zum Stillstand kommt. Da ist es sehr hilfreich durch den Ermutigungsfonds daran erinnert zu werden, dass weder Gott noch sein Bodenpersonal einen vergessen haben. 
In dieser Coronazeit wurde mir ganz besonders bewusst, was für ein Vorrecht es ist zur christlichen Gemeinschaft zu gehören! Ich weiss nicht, wie andere Künstler überleben!?! Mein Geschäft hat nur überlebt, weil ein ganz grosses Netzwerk von Privatpersonen grosszügig ihr Geld geteilt und damit Kunst möglich gemacht haben. Es bewegt mich, dass so viele Jesusnachfolger den Wert von Kunst sehen und bereit sind grosszügig zu teilen. We are family! Das habe ich in den letzten Monaten besonders erfahren. Ich hoffe, dass ich mit meinem Schaffen für diese Family eine Bereicherung sein kann und es motiviert mich, das Beste zu geben für den Auftrag, Gottes Liebe sichtbar und erlebbar zu machen.

Liebe Grüsse und Danke
M. H.
Regisseurin

Lieber Beat, liebes ART`s Team

Wir möchten uns herzliche bedanken für die finanzielle Spritze durch euren Ermutigungsfond!

Wir mussten nun auch unsere “Filius – der Sohn” Tournee für März/April absagen und sind deshalb sehr froh, dass es immer wieder Unterstützung gibt! Das macht uns Mut nicht aufzugeben, sondern weiterzumachen.

Herzlichen Dank
Beat Müller und das Team der Schauspiel “GmbH”

Filius – der Sohn, CD bestellen


Liebes ARTS+ Team
Vielen herzlichen Dank für diese tolle Ermutigung!
In diesen Zeiten sind wir Künstler um solche Zeichen extrem froh und dankbar!
Ich bin nun seit 15 Jahren selbständig und konnte durch meine Firma auch einen Grossteil unseres Lebensunterhalts für unsere Familie verdienen. Euer Ermutigungs-Fond kommt gerade zur richtigen Zeit im „Januar-Loch“, nicht nur finanziell, sondern auch als ein Zeichen der Ermutigung und Anerkennung der Arbeit als Künstler und Christ.
Immer wieder erfahren wir als Künstler, dass unsere Arbeit nicht so wertgeschätzt oder als wichtig wahrgenommen wird. Es freut mich darum umso mehr, dass wir mit ARTS+ ein Netzwerk von Künstlern haben, wo solche Ermutigungen ausgesprochen und weitergeben werden:
Habt TAUSEND DANK und seid gesegnet und inspiriert!
Liebe Grüsse von
T.
Musiker, Vocal Coach, Chorleiter

Liebe Regula

Ich bedanke mich von Herzen für dein heutiges Schreiben sowie für die Unterstützung in dieser Zeit.

Es bedeutet für mich „Gott liebt mich“ und er lässt mir meinen Glauben in meine Arbeit, weil diese Arbeit das ist, was er für mich ausgesucht und geplant hat. Auch wenn dieser Weg mit vielen Steinen besetzt war und ich dafür kämpfen musste, habe ich nie den Glauben an Gott verloren, der Glauben, der mich auch in dieser Zeit noch näher zu Gott bringt. Es sind die kleinen täglichen Wunder und die Freude die ich sehe, erleben und erfahren darf. Seien es die Bilder, die durch die Führung gemalt werden oder die wundervollen Erlebnisse, die in der Natur offenbart werden oder die neuen Menschen, die in dieser Zeit in mein Leben kommen.
Gott ist überall, wenn man an ihn glaubt!

Ich bin dankbar für eure herzliche und liebevolle Unterstützung, es hat eine sehr grosse Bedeutung für mich.
Ich bin mehr als dankbar.
Freundlich B. A.
Kunstmalerin

Lieber Arts+Vorstand

Wow, ich weiss gar nicht, was ich sagen soll…

Dieser Zustupf ist mehr als grosszügig und ich werde mich bemühen, ihn sinnvoll einzusetzen. Ganz herzlichen Dank an Arts+ und alle, die da gespendet haben! Ich hoffe, dass auch ich bald wieder Auftritte machen kann, um Andere in Not zu unterstützen.
Das Gefühl, nicht alleine als Künstler unterwegs zu sein tut gut. Ich bin zuversichtlich, dass es weitergeht mit unserer Kunst mit und für Gott und die Menschen in unserem Umfeld!
P. W.
Mime und Schauspieler


Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Es ist zur Zeit nicht nur schwierig überhaupt irgendwelche Arbeit zu kriegen, sondern auch irgendwelche Unterstützung. Als selbstständige, freischaffende, internationale und teils Angestellte Künstlerin verfehlt man leider schnell die verschiedenen Auffangbecken. Schwieriger als die jetzige Situation ist sich die Zukunft vorzustellen. Ich bin unglaublich dankbar mit Gott diesen Weg beschreiten zu können und immer wieder solche Segensmomente wie diesen erfahren zu dürfen. Danke danke!
C.
Tänzerin, Schauspielerin, Model


“Die Unsicherheiten, die Corona für mich als Künstler mit sich bringt geht irgendwann an die Substanz. Die Unterstützung aus dem Arts+ Ermutigungsfonds gibt neuen Mut und Auftrieb weiter kreativ zu bleiben und Menschen durch die eigene Kunst neue Zuversicht zu geben. Vielen Dank dem ganzen Arts+ Team.”
E.
Musiker


Als Künstlerin bin ich sehr stark betroffen von den verheerenden Massnahmen, Arbeitsverbot als Tanzlehrerin, Absagen von Auftritten, etc. Ja, die willkürliche Einschränkungen und die Grundrechte die zum Teil immer noch verstossen werden, nimmt uns die Freiheit und damit stückweise vom Leben, – für mich als Mensch und Christ sehr schlimm und unverständlich.
Auch mein Mann, der eine Event Firma hat, kann immer noch nicht beginnen und ist seit September arbeitslos.
Wir sind dafür sehr dankbar, dass Art+ uns finanziell unterstützt in dieser schwierige Zeit.
K. S.
Tänzerin

“Künstler leben von der Hand in den Mund”. Diesen Satz kennen wir und er hat sich auch in den letzten Jahrzehnten, bei mir als freischaffender Musiker, immer bewahrheitet. Von der Hand in den Mund – und mit Gottes Hilfe, ergänze ich gerne aus gemachter Erfahrung.
Die Pandemie hat nun aber den üblichen “Vorrat” für die jeweils konzertlosen Sommermonate durch die fehlenden Aufträge und Konzerte im Herbst und Frühling zum erstenmal zunichte gemacht. Darum bin ich von Herzen dankbar für die Unterstützung durch ARTS+.” Auch das ein erneutes Zeichen: “Mit Gottes Hilfe”.
Herzlichen Dank !
D. P. Musiker und Produzent

Künstlerportrait

https://artsplus.ch/wp-content/uploads/2022/11/DSCF0041-5-e1669712358757-100x100.jpg

Tanja Urben

Gesang, Musical, Performance Art
Nach Abschluss der Matura mit Schwerpunktfach Musik (Querflöte) in Basel, absolviert Tanja Urben von 2006 – 2009 die dreijährige Ausbildung zur diplomierten Musicaldarstellerin an der «Swiss Musical Academy» in Bern (CH) und bildet sich 2011 in New York am Steps
Weiterlesen

Agenda

10. Februar 2023

Biblische und andere Wegbeschreibungen

Communität Don Camillo  

21. Februar 2023

Central Arts @ Create!

Schwäbisch Gmünd  

20. März 2023

Arts and Trauma Healing

UK (online: 11 January 2023)  

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram