Zurück zur Übersicht

20. Dezember 2016

Jetzt anmelden zum Kunst- und Kulturpreis PrixPlus 2017

By | Neuigkeiten, PrixPlus, Ausschreibungen | No Comments

Der von der ARTS+ verliehene Kunst- und Kulturpreis PrixPlus zeichnet Kunstschaffende aus, die durch ihr künstlerisches Schaffen den christlichen Glauben thematisierten und zur Diskussion in der Schweizer Öffentlichkeit angeregt haben. Die persönliche Überzeugung des Künstlers ist dabei nicht entscheidend. Anmeldeschluss ist der 31. März.

Bis 2011 wurden ausschliesslich Kunstschaffende berücksichtigt, die in ihrem Leben Kunst und Christsein miteinander verbanden und Bemerkenswertes leisteten. Nun wird dieser Kreis erweitert. “Kunst darf provozieren”, betont Beat Rink, Präsident von ARTS+: Darum möchten wir in Zukunft flexibler bei der Vergabe des PrixPlus reagieren können.

Beim Betrachter sollen Fragen aufgeworfen werden: Was wollte der Künstler damit ausdrücken? Die mit 1’500 Franken dotierte Auszeichnung soll mit der Neuausrichtung verstärkt der öffentlichen Wirkung des künstlerischen Werks Rechnung tragen.

„Sie sollte in positiver Weise zum Gespräch anregen“, so Beat Rink. Allerdings liegt der Schwerpunkt auch weiterhin bei christlichen Künstlern. Die Veränderung bewirkt lediglich eine Öffnung, um mehr Freiraum bei der Honorierung künstlerischen Schaffens zu ermöglichen. Möglich ist das in den Bereichen Musical, bildende Kunst, Musik, Tanz oder auch Theater.

Preisträger – des mit 1’500 Franken dotierten Preises – waren in den letzten Jahren
2012: Michael Wespi, Musiker
2013: Sandra Strunz, Regisseurin und der neu geschaffene Förderpreis an das Magazin BART
2014: Luke Gasser, Regisseur und der Förderpreis an Rahel Studer mit ihrer Band Milya
2015: Miriam Feuersinger, Förderpreis Organisatoren und Künstler der “Winterthurer Passion”
2016: Corinne Maier, Theaterregisseurin und der Förderpreis an Tobias Gutmann mit seinem „Fac-o-mat

> Anmeldeschluss ist der 31. März:
Die Kriterien und das Anmelde-Formular zum PrixPlus
Per Post bitte einsenden an den Jury-Präsidenten
Beat Rink, Mittlere Strasse 145, 4056 Basel oder per E-Mail.

> Lesen Sie zur Neuausrichtung des PrixPlus das ARTS+ Presse-Communiqué

Zurück zur Übersicht