Zurück zur Übersicht
13.
März
2018

A modern psalm at the Brit Awards 2018 / Ein moderner Psalm bei den Brit Awards 2018

ENGLISH

A few days ago, the Brit Award 2018 was given. Astonishingly, the title “best artist” did not go, as expected, to Ed Sheeran, but to the rapper Stormzy (*1993, real name Michael Omari). His debut album “Gang Signs & Prayer” came out in February 2017, and reached number one in the British charts. The album includes a modern psalm, “Blinded by your grace”, which Stormzy also sang at the Brit Awards – and indeed (as announced in the song) with a naked upper body under streams of rain falling from the stage sky.

The content
The rap text (in the middle section) is not easy to understand. It is obviously about the state of mind of the singer – or, better, to use a technical term from literature studies, “the lyrical narrator”. But this “narrator” is not necessarily identical with the “self” of the singer, but can also reflect the state of mind of another person or of a collective. There is talk, however, of applause, of chords, of a producer, the stage and recording. So it is, after all, the world of Stormzy.
The main statement is in the refrain. The “narrator” comes out of the darkness of the storm and feels dazzled, blinded by God’s grace. He was broken and is now healed. In the film clip it becomes clear that this “narrator” is not speaking exclusively about himself, but also invites others to join the singing. The “audience” at pop concerts usually sings along anyway. But here the audience does not stay in the background, but forms a choir. The lines “blinded by your grace/ Lord, I’ve been broken…” become a shared praise of God which leads into a collective “silence before God” before being continued in small groups among the depressing high-rise buildings. The images in the clip presents us with everyday scenes which either correspond directly with the song text (e.g. in their religious imagery) or are interpreted spiritually in the text. It would be good if this modern Psalm could bear further and spreading fruit.

I’m blinded by your grace
Lord, I’ve been broken
Although I’m not worthy
You fixed me, I’m blinded
By your grace
You came and saved me

One time for the Lord
And one time for the cause
And one round of applause
One time for [producer] Fraser T Smith on the chords
I feel we got one [a usable recording?]
I stay prayed up then I get the job done
Yeah I’m Abigail’s child,
but I’m God’s son
But I’m up now, look at what God’s done
Nah, real talk, look at what God did,
On the main stage runnin’ ’round topless
I phone Flipz and I tell him that we got this
This is God’s plan, they can never stop this
Like wait right there, could you stop my verse?
You saved this kid and I’m not your first
It’s not by blood and it’s not by birth
But oh my God what a God I  serve
 
I said a prayer this morning
I prayed I would find the way
To another day, I was so afraid
‘Til you came and saved
You came and saved me
And the rain was pouring
‘Cause the sun faded away
Now I’m in a better place
No longer afraid
Blinded by your grace

Text: Beat Rink
Translation / edition of the lyrics: Bill Buchanan / Joel Wilson

DEUTSCH

Vor ein paar Tagen wurde der Brit Award 2018 verliehen. Als bester Künstler wurde erstaunlicherweise nicht, wie erwartet, Ed Sheeran ausgezeichnet, sondern der Rapper Stormzy (*1993 eigentlicher Name Michael Omari).  Sein Debütalbum “Gang Signs & Prayer” war im Februar 2017 erschienen und hatte Platz 1 der britischen Charts erreicht. Darin findet sich ein moderner Psalm: Blinded by your grace“, den Stormzy auch an den Brit Awards sang, – und zwar (wie im Song angekündigt) mit nacktem Oberkörper unter strömendem, aus dem Bühnenhimmel fallenden Regen.

Zum Inhalt
Der Rap-Text (im Mittelteil) ist nicht einfach zu verstehen. Er handelt offenbar von der Befindlichkeit des Sängers  – oder besser, um es mit einem Fachausdruck aus der Literaturwissenschaft zu sagen: „des lyrischen Ichs“. Denn dieses muss nicht zwingend mit dem „Ich“ des Sängers identisch sein, sondern kann auch die Befindlichkeit eines anderen Menschen oder eines Kollektivs widerspiegeln. Allerdings ist da die Rede von Applaus, von Akkorden, einem Produzenten, der Bühne und einer Aufnahme. Also doch von der Welt des Stormzy.
Die Hauptaussage liegt im Refrain. Das „Ich“ kommt aus der Dunkelheit des Unwetters und sieht sich von der Gnade Gottes geblendet. Es war gebrochen und ist nun geheilt. Im Filmclip wird deutlich, dass dieses „Ich“ nun nicht ausschliesslich sich selbst meint, sondern auch andere einlädt, mitzusingen. Das „Publikum“ bei Popkonzerten singt ohnehin meist mit. Hier bleibt es aber nicht im Hintergrund, sondern bildet einen Chor. Die Zeilen „geblendet durch deine Gnade/“ wird ein gemeinsames Gotteslob, das in eine gemeinsame „Stille vor Gott“ mündet, bevor es sich in den tristen Hochhäusern in kleinem Kreis fortsetzt.
Die Bilder des Clips führen Alltagsszenen vor Augen, die mit dem Gesungenen (z.B. in ihrer religiösen Bildsprache) entweder direkt korrespondieren oder von diesem geistlich interpretiert werden. Es ist zu wünschen, dass dieser moderne Psalm noch weitere Kreise zieht.

Ich bin von deiner Gnade geblendet
Herr, Ich war gebrochen.
Doch, obwohl ich nicht würdig war,
hast Du mich geheilt
Ich bin von Deiner Gnade geblendet
Du kamst und hast mich gerettet …

Einmal für den Herrn
Und einmal für die Sache
Und eine Runde Applaus
Einmal für die Akkorde des [Produzenten] Fraser T Smith
Ich spüre, wir haben eine [Aufnahme?]
Ich bleibe im Gebet, dann klappt’s mit der Aufgabe
Ja, ich bin Abigail’s Kind,
aber Gottes Sohn.
Aber jetzt stehe ich auf,
schaue, was Gott gemacht hat
Aber ehrlich, schau, was Gott gemacht hat.
Auf der Hauptbühne herumrennend, oben ohne,
rufe ich bei Flipz and sage ihm, wir haben das alles bekommen
Das ist Gottes Plan, sie werden das nie aufhalten können
Wie etwa, warte da mal, könntest Du meine Verse anhalten?
Du hast dieses Kind gerettet
und bin nicht Dein erstes
Es ist nicht durch Blut und es ist nicht durch Geburt
Aber, ach mein Gott, welch einem Gott diene ich!      

Ich habe heute morgen ein Gebet gesprochen.
Ich betete, dass ich den Weg zum nächsten Tag finden würde.
Ich war voller Angst, bis Du kamst und mich gerettet hast.
Du kamst mit Deiner Rettung,
und es regnete in Strömen, weil die Sonne verschwunden war.
Nun geht es mir besser.
Ich fürchte mich nicht mehr,
ich bin von Deiner Gnade geblendet.

Text / Übersetzung des Songs: Beat Rink / Bill Buchanan / Joel Wilson

Zurück zur Übersicht

Künstlerportrait

https://artsplus.ch/wp-content/uploads/2021/02/STU03892-100x100.jpg

Maya Heusser

Theater, Musical
Bühnenreif macht Musicals. Konzept, Story und Regie von mir und alles andere aus meinem grossen Netzwerk. Zur Zeit sind wir mit dem Musical Küstenpfad auf Tournee. Ein Stück für die kleine Bühne mit viel Weitsicht. Das Thema ist Einsamkeit und
Weiterlesen

Agenda

22. Oktober 2021

VERONIKA.  UND ANDERE ZIEMLICH GUTE GRÜNDE, AM LEBEN ZU BLEIBEN. Ein Schauspiel mit Eric Wehrlin

Casa Mosca  ASCONA

22. Oktober 2021

FRIDAY NIGHT JAM

FORUM ROYAL  Basel

23. Oktober 2021

Premiere “Zwischen Geschichten”

Aula Kanti Glarus  Glarus

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram